*Kunst für Menschen*


Der Kirchenbote der Diözese Osnabrück rief zu einem Wettbewerb zum Thema Ausgrenzung und Überwindung auf. Der Behinderten Beauftragte Michael Knüpper führte dazu mehrer Gruppen zusammen die an dem Tuch gestalten sollten. Zwei Gruppen waren schon aktiv, die Strafgefangenen der JVA Meppen und die Firmlingsgruppe Emmeln mit einer Gruppe behinderter Menschen des Vituswerkes Bokeloh. Mit Farbe und Symbolen wurde das Thema gestaltet.


Hungertuch der Firmlingsgruppe Emmeln mit einer Gruppe behinderter Menschen des Vituswerkes Bokeloh


Hungertuch der Strafgefangenen der JVA Meppen

[Druckansicht]